Trockenbaufugen und -anschlüsse ohne Rissbildung

13. May 15
Kennen Sie das? Die Trockenbauwand steht und ist tadellos verfugt. Schon Tage später entstehen bereits die ersten Risse - zum Beispiel zwischen Wand und Decke.


Das Bewegungsfugenprofil 3750 mit Weich-PVC-Mittelteil eignet sich zur Ausbildung von Bewegungsfugen im Wand- oder Deckenbereich.

Das Problem

Unterschiedliche Materialien reagieren unterschiedlich auf Trockenheit beziehungsweise Feuchtigkeit und Temperaturen. Die Materialien dehnen sich verschieden stark aus oder schrumpfen. Die Bewegungsunterschiede der Materialien führen zu Rissbildungen.

Die Lösung

Das Bewegungsfugenprofil 3750 verhindert Risse. Der flexible Weich-PVC-Mittelteil des Profils gleicht das Kriechverhalten der unterschiedlichen Materialien aus und bietet gleichzeitig maximale Stabilität. Die ideale Lösung, wenn Materialien wie Gips, Holz, Stein, Kunststoff etc. aufeinander treffen.

So wird es gemacht

Durch den Weich-PVC-Mittelteil lässt sich das Bewegungsfugenprofil flexibel an verschiedenste Winkel anpassen. Einfach das Profil mit den verzinkten Klammern befestigen, danach beidseitig und vollflächig anspachteln. Das Profil gibt es ab 25 resp. 75 Meter Rollen im praktischen Spenderkarton. So lassen sich auch längere Fugen ohne Stosskanten herstellen - und das bei minimalem Verschnitt. Das PROTEKTOR- Bewegungsfugenprofil 3750: die einfache und stabile Lösung für die nachhaltige Vermeidung von Rissbildungen.

 

Hier gehts zum Montagevideo